TERROIR
ANGABEN
WEINGARTEN
WEINBAUGEBIET
ÖKOLOGISCHER WEINBAU
WEINBAUGEBIET

Das Weinanbaugebiet Komarna enstand im Jahre 2008 mit der Anpflanzung der ersten Weinreben und trägt seinen offiziellen Namen seit April 2013. Es befindet sich in Süddalmatien in der Gespanschaft Dubrovnik-Neretva, auf dem Weg zwischen Split und Dubrovnik (60 km vor Dubrovnik). Es ist ein relativ junges Weinbaugebiet mit 82 Hektar Weingärten, die von sieben zukünftigen Weingütern bepflanzt werden. Der Boden dieser Region ist skelettartig, besteht größtenteils aus Kalkstein und sehr wenig Erde, mit einer Neigung von bis zu 30%, mit Anpflanzungen die sich ab der Höhe von 250 m bis zum Meeresspiegel erstrecken. Die Weinberge sind nach Süden und Südwesten ausgerichtet und aufgrund ihrer einzigartigen Lage und des Luftstroms haben alle Hersteller die ökologische Produktion registriert. Die in den Weinbergen angebauten Sorten bestehen zu 92% aus einheimischen dalmatinischen Sorten (Plavac, Pošip, Tribidrag, Maraština, Babic), während der Rest sich aus internationalen Sorten zusammensetzt (Syrah, Chardonnay, Tempranillo, Cabernet, Viogner).

Derzeit sind die Weine von 4 Winzern aus dem Weinbaugebiet Komarna vermarktet (Saints Hills; Rizman; Volarević und Poljopromet), während weitere drei Weingüter auf ihre ersten Weine warten (Genossenschaften Modro-Zelena und Neretvanski branitelj und landwirtschaftlicher Familienbetrieb Deak). Im Weinbaugebiet sind bis jetzt zwei Weingüter errichtet, Rizman und Poljopromet, während weitere Winzereien sowie ein Weinweg, der sie alle verbinden wird, demnächst folgen sollten.

Die Weingüter haben unter dem Namen K7 einen eigenen Verein gegründet, der die Qualität des Weines im Weinanbaugebiet Komarna kontrollieren sowie die gemeinsamen Interessen der Weingüter und der Entwicklung des ländlichen Tourismus in dieser Region fördern soll.

Erfahren Sie mehr über die Weingüter unter:
www.rizman.com.hr
www.saintshills.com

www.vinogradi-volarevic.hr
www.poljopromet.hr

TERROIR
ANGABEN
WEINGARTEN
ÖKOLOGISCHER WEINBAU

Das Weinanbaugebiet Komarna enstand im Jahre 2008 mit der Anpflanzung der ersten Weinreben und trägt seinen offiziellen Namen seit April 2013. Es befindet sich in Süddalmatien in der Gespanschaft Dubrovnik-Neretva, auf dem Weg zwischen Split und Dubrovnik (60 km vor Dubrovnik). Es ist ein relativ junges Weinbaugebiet mit 82 Hektar Weingärten, die von sieben zukünftigen Weingütern bepflanzt werden. Der Boden dieser Region ist skelettartig, besteht größtenteils aus Kalkstein und sehr wenig Erde, mit einer Neigung von bis zu 30%, mit Anpflanzungen die sich ab der Höhe von 250 m bis zum Meeresspiegel erstrecken. Die Weinberge sind nach Süden und Südwesten ausgerichtet und aufgrund ihrer einzigartigen Lage und des Luftstroms haben alle Hersteller die ökologische Produktion registriert. Die in den Weinbergen angebauten Sorten bestehen zu 92% aus einheimischen dalmatinischen Sorten (Plavac, Pošip, Tribidrag, Maraština, Babic), während der Rest sich aus internationalen Sorten zusammensetzt (Syrah, Chardonnay, Tempranillo, Cabernet, Viogner).

Derzeit sind die Weine von 4 Winzern aus dem Weinbaugebiet Komarna vermarktet (Saints Hills; Rizman; Volarević und Poljopromet), während weitere drei Weingüter auf ihre ersten Weine warten (Genossenschaften Modro-Zelena und Neretvanski branitelj und landwirtschaftlicher Familienbetrieb Deak). Im Weinbaugebiet sind bis jetzt zwei Weingüter errichtet, Rizman und Poljopromet, während weitere Winzereien sowie ein Weinweg, der sie alle verbinden wird, demnächst folgen sollten.

Die Weingüter haben unter dem Namen K7 einen eigenen Verein gegründet, der die Qualität des Weines im Weinanbaugebiet Komarna kontrollieren sowie die gemeinsamen Interessen der Weingüter und der Entwicklung des ländlichen Tourismus in dieser Region fördern soll.

Erfahren Sie mehr über die Weingüter unter:
www.rizman.com.hr
www.saintshills.com

www.vinogradi-volarevic.hr
www.poljopromet.hr